Gesche Piening

Name

Gesche Piening

Spielstätte/Kollektiv

wechselnde Formationen

Über mich

Gesche Piening ist Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und Dozentin. Nach dem Abitur studierte sie an der Otto-Falckenberg-Schule in München Schauspiel. Ihre Theaterarbeiten sind bundesweit in diversen Theaterhäusern und auf Festivals zu sehen und überschreiten die Grenzen zwischen Theater, Literatur, Bildender Kunst und Hörfunk. Piening setzt sich stets mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen auseinander und verarbeitet diese in collagenhaft montierten Bühnentexten.

Für ihre bisherige künstlerische Arbeit wurde sie 2016 mit dem Ödön-von-Horváth-Preis (Förderpreis) ausgezeichnet.

Aktuelle Arbeiten:
WER WOLLEN WIR GEWESEN SEIN? – Uraufführung am Staatstheater Darmstadt (2017) / HEUTE MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG? – Bayern 2 RadioFeature (2017) /  MEIN SCHNECK IST MIR BEDÜRFNIS – Bayern 2 RadioFeature (2016) / WER WOLLT IHR WERDEN? – Uraufführung in der Villa Stuck mit 40 Freischaffenden Künstlern aller Sparten (Stadtpropheten, 2015) / KÜNFTIG OHNE QUADRATMETER! – Uraufführung in München, Zwischennutzung einer Praxisgemeinschaft (Stadtpropheten, 2015) / VOM ZAUBER DER NACHFRAGE – Uraufführung im I-Camp München (Marktanteil, 2014/2013) / BRENNE UND SEI DANKBAR – Wanderausstellung (Testset, 2012-2015)

Weitere Informationen unter: http://www.geschepiening.de