Andreas Berner

Name

Andreas Berner

Spielstätte/Kollektiv

Über mich

Andreas Berner spielte in den vergangenen 12 Jahren in zahlreichen Theaterproduktionen der freien Theaterszene Münchens. So war er 5 Jahre lang Ensemblemitglied des „Kammertheater München“ bei Emmanuel Bohn. 2013 gründete er die freie Theatergruppe „Münchner Heldentheater“. Unter anderem spielte er den ‚Spiegelberg‘ in Schillers „Die Räuber“, ‚Martin‘ in Felix Mitterers „Die Beichte“, den ‚Figaro‘ in „Figaro’s Hochzeit“ von Beaumarchais und den ‚Sohn‘ in Taboris „Mutters Courage“. Aktuell spielt er den ‚Trader‘ im Einpersonenstück „Erreger“ von Albert Ostermaier. Als Regisseur inszenierte er unter anderem „Nora reloaded 2015“ nach Ibsen, „Phädra“ von Racine und „hamlet ist tot. keine schwerkraft“ von Palmetshofer. Als nächstes inszeniert er mit dem Münchner Heldentheater das Romanfragment von Stefan Zweig „Rausch der Verwandlung“ , welches ab dem 29. Oktober 2018 im Einstein Kultur gezeigt wird.

Projekte

Rausch der Verwandlung

Theaterstück nach dem Roman von Stefan Zweig
Eine Produktion von Münchner Heldentheater

Im Einstein Kultur

Premiere: 29. Oktober, 20 Uhr

Spieltermine: 30. Okt., 2.-4. Nov., jeweils 20 Uhr

Es spielen: Karoline Barsch, Georg Grieshaber, Josef Mittermayer, Jeanne Schehrer, Thomas Stumpp, Katrin Thomaschewski

Inszenierung, Dramaturgie, Textbearbeitung: Andreas Berner

Inszenierung des Romanfragments von Stefan Zweig. Im Sommer 1926 wird die junge Christine für ein paar Tage Teil der Welt der Reichen und Schönen. Aber dieser Traum findet ein jähes Ende durch Missgunst und Feigheit der feinen Gesellschaft. Sie stürzt zurück in ihr kleines Leben und solidarisiert sich mit dem Kriegsversehrten Ferdinand.Gemeinsam suchen sie nach einer Möglichkeit, ihrer Armut zu entfliehen.