Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rationaltheater: »Gott sei Dank, ein Deutscher« (ABGESAGT)

22. März um 20:00 - 22:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 8:00pm Uhr am 6. März 2020

Eine Veranstaltung um 8:00pm Uhr am 7. März 2020

Eine Veranstaltung um 8:00pm Uhr am 8. März 2020

Eine Veranstaltung um 8:00pm Uhr am 19. März 2020

Eine Veranstaltung um 8:00pm Uhr am 20. März 2020

Eine Veranstaltung um 8:00pm Uhr am 21. März 2020

Eine Veranstaltung um 8:00pm Uhr am 22. März 2020

‚Da stehste mitten im Leben – und auf einmal geht Dir die Luft aus.‘

»GOTT SEI DANK, EIN DEUTSCHER«

PREMIERE 5. MÄRZ, VORSTELLUNGEN 6. / 7. / 8. /

ABGESAGT 19. / 20. / 21. / 22. MÄRZ 2020

 

„Die Geschichte fand im Sommer 2017 in einem Beobachtungsraum der Berliner Charité statt. Der Erzähler gab mir sein Einverständnis zur Wiedergabe. Ich erwähne das, weil sonst der Eindruck entstehen könnte, das Ganze hätte sich ein überdrehter Mitte-Autor ausgedacht, der hart an einer Überdosis Kokain streift. Lediglich die Namen der Protagonisten wurden verändert, die Charaktere leicht fiktionalisiert und die Handlung dramatisiert, um eventuelle Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.“ – Marianne Kapfer

 

Zwei alte Männer, gesundheitlich angeschlagen, vielmehr: dem Tode nahe, liegen nach einem Herzinfarkt zusammen auf einer Intensivstation unter Beobachtung. Das Dilemma: Der eine verkörpert den Typ westdeutscher Bourgeois, der andere ist der ostdeutsche Chef einer rechtsextremen, nationaldeutschen Partei. Während dem einen kein fremdenfeindlicher Witz zu abstoßend scheint, überfällt ersteren zunächst lähmende Ohnmacht, bevor er sich dem unerträglichen Gerede stellt. Inmitten der Tiraden voller Vorurteile entwickelt sich eine gefährliche Dynamik, die ihren Höhepunkt erreicht, als auch noch die junge Generation sich gewandt ins Spiel bringt.

Zwei Weltsichten prallen aufeinander, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Doch in einem sind sie sich gleich: Ihre Uhr tickt, ihre Zeit ist beinahe abgelaufen.

 

Zwischen Aufregung, Verachtung und Resignation, zwischen Hohn, Groll und Neid, zeichnet sich hier ein Zerrbild des tiefen Konflikts der deutschen Nachkriegs- und Nachwendegesellschaft ab. Rechter Populismus erschüttert die Demokratien in Europa – und darüber hinaus. Die wachsende Gefahr durch den erstarkten und bestens vernetzten Rechtsextremismus lässt sich weder verharmlosen, noch verdrängen. In Zeiten, in denen aus „mit Rechten reden“ auch mal „mit Rechten regieren“ werden kann, ist es geboten, sich Fragen über den gesellschaftlichen Umgang mit Rechten und des Erosionen des sozialen Konsens zu stellen – und sich den Spiegel vorzuhalten – gerade wenn dieser in Form einer (Tragi-)Komödie daherkommt.

 

 

Mit: hwmueller, Amadeus Bodis, Lila Schulz, Fiona Bumann, Wolfgang Ullrich

Bühnenbild: Markus Katzenbogner
Bühnenbau: Indi Schmid
Fotographie: Mario Steigerwald
Grafik: Alejandro Calderon
Lichtdesign und Technik: Marc Dorendorf

Regieassistenz / Dramaturgie: Ayna Steigerwald
Buch und Regie: Marianne Kapfer

Produktion: Dietmar Höss
Produktionsassistenz: Marile Glöcklhofer

 

Eine Produktion des Rationaltheater München e.V. in Zusammenarbeit mit  

Gefördert von der Landeshauptstadt München Kulturreferat 

 

Termine 
DO 5. März – Premiere
FR 6. März
SA 7. März
SO 8. März

DO 19. März – ABGESAGT
FR 20. März – ABGESAGT
SA 21. März – ABGESAGT
SO 22. März – ABGESAGT

 

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintrittspreis: 20 Euro / erm. 10 Euro

KARTENRESERVIERUNG: ticket@rationaltheater.de

Details

Datum:
22. März
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Rationaltheater
Telefon:
089 335003
E-Mail:
info@rationaltheater.de
Website:
http://rationaltheater.de

Weitere Angaben

Karten unter
ticket@rationaltheater.de
Preis
20 € / erm. 10 €

Veranstaltungsort

Rationaltheater
Hesseloherstraße 18
München,80802Germany
+ Google Karte
Telefon:
089 335003
Website:
www.rationaltheater.de