Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Warum musste Theo sterben? – Der NSU, die Einwanderer und der Staat

16. Dezember um 20:00 - 22:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 8:00pm am 16. December 2017

Theodoros Boulgarides aus München war das siebte Mordopfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Ebenso wie die Hinterbliebenen aller türkischstämmigen Opfer wurde auch die Familie des griechisch-stämmigen Schlüsselmachers durch die Ermittlungen der Polizei jahrelang stigmatisiert – bis hin zur Zerstörung ihrer sozialen Existenz. „Warum musste Theo sterben?“ bringt diese Erfahrungen auf die Bühne und stellt sie in den Mittelpunkt einer Reflektion über Rassismus in unserer Gesellschaft und die Widersprüche einer als „gut integriert“ geltenden Einwanderergruppe. Die partizipative Theaterproduktion lädt dabei das Publikum zur Diskussion ein: Wo stehen wir angesichts des NSU-Skandals, wo stehen wir angesichts des Rechtsrucks in Deutschland und Europa?

Ein Theaterstück von Miltiadis Oulios. Regie: Antonis Chryssoulakis.

Mit: Antonis Chryssoulakis, Aboubacar Traore, Panagiota Tse, Otto Hauptmann, Paraskevi Kapoula und Vaggelis Athanasiou. Unter Mitwirkung von: Gavriil Boulgarides.

Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und  Fonds Soziokultur

Details

Datum:
16. Dezember
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
http://pathosmuenchen.de/cms/cms.php?pageName=2&detailId=255

Veranstalter

PATHOS München
Webseite:
www.pathosmuenchen.de

Veranstaltungsort

PATHOS ATELIERS
Dachauer Straße 112
München, 80636 Germany
+ Google Karte
Telefon:
089 / 12 11 10 75
Webseite:
www.pathosmuenchen.de