Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Magdalena München | Magdalena (Film) & Tale 53; Snowhite (Performance)

3. Februar um 19:00 - 21:30

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 7:00pm beginnt und bis 3. February 2018 wiederholt wird.

Veranstaltung Navigation

Magdalena München 2018: Magdalena (Film) / Tale 53; Snowhite

Frauen – Theater – Performance

Das Magdalena Project ist ein 1986 in Wales gegründetes internationales Netzwerk von und für Frauen in den Darstellenden Künsten. Ziel ist es, die Sichtbarkeit von Frauen in Theater und Performance zu erhöhen – mit Publikationen, Festivals und Veranstaltungen überall auf der Welt. Im Frühjahr 2018, genau 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland, veranstaltet Magdalena München Workshops, Performances, Vorträge und Diskussionen mit lokalen und internationalen Künstlerinnen. Am Samstag, den 3.Februar wird der Dokumentarfilm Magdalena von Sara Penwyn-Jones und Jill Greenhalgh und Deborah Hunts unheimlich-faszinierende Adaption von Schneewittchen: Tale 53; Snowhite gezeigt.

 

Tale 53; Snowhite (Märchen 53; Schneewittchen) ist eine unheimliche Geschichte, die sich in einem faszinierenden hölzernen Bauwerk abspielt, das ein Puppentheater (mit zweidimensionalen, sich auf Gleisen bewegenden Puppen), Objekte, ein kamishibai (für Hintergrundwechsel) und ein skurriles, sich bewegendes Panorama beherbergt. Es basiert auf Schneewittchen, einem Werk der bekannten spanischen Autorin und Illustratorin Ana Juan. Deborah Hunt hat die Geschichte adaptiert, führt Regie und spielt mit Puppen und Hintergründen.

Weit entfernt von der Disney-Version von Schneewittchen erzählt unsere Geschichte das Leben einer jungen Frau, die einer blutrünstigen Stiefmutter, einer feindseligen Stadt, betrügerischen Zwergen und einem habgierigen Prinzen zum Opfer fällt. Basierend auf der 1812 veröffentlichten Originalgeschichte Märchen 53 (Das kleine Schneewittchen) der Gebrüder Grimm bietet die Geschichte von Ana Juan eine bissige, stichhaltige und auch für unsere Zeit relevante Sicht auf die Situation von Frauen. Zusammen mit der Schönheit der Puppen, Objekte und gemalten Hintergründe bietet Tale 53; Snowhite eine einzigartige theatralische Erfahrung.

Puppentheater ist eine Art von Miniaturtheater, die im 19. Jahrhundert in Europa ihre Blütezeit erlebte. Die kleinen Theater, Bühnenbilder, Hintergründe und Charaktere wurden auf Papier gedruckt, angemalt und ausgeschnitten, und die Geschichten wurden in den Wohnzimmern und Salons von Privathäusern aufgeführt, oft begleitet von Live-Musik.

Hunt hat dieses Stück in Puerto Rico (San German und San Juan) und am Odin Teatret in Dänemark und New York aufgeführt. Es gehört außerdem zum Programm des Festival Internacional de Títeres (Internationales Puppenspielfestival) in Matanzas, Cuba 2018.

Tale 53; Snowhite is a sinister story told inside an intriguing wooden artefact that houses a toy theatre (with two-dimensional painted puppets moving on tracks), objects, a kamishibai (for backdrop changes) and a “cranky” or moving panorama. It is based on Snowhite, the creation of reknowned Spanish author and illustrator Ana Juan. Maskmaker, puppeteer and performance artist Deborah Hunt (New Zealand/Puerto Rico) has adapted and directed the tale, and manipulates the puppets and backdrops.

Far from the Disneyesque version of Snow White, our tale relates the life of a young woman who falls prey to a blood thirsty stepmother, a hostile city, hustling dwarves and a rapacious prince. Based on the original story Tale 53 (The Little Snow White) of the Grimm Brothers published in 1812, the story by Ana Juan offers a biting and pertinent view of the situation of women still relevant to our times. Juxtaposed with the beauty of the puppets, objects and painted backdrops, Tale 53; Snowhite promises a unique theatrical experience.

Toy theatre is a kind of theatre in miniature that flourished in the 19th c  entury in Europe. The small theatres, scenery, backdrops and characters were printed on paper, painted and cutout and the stories were presented in the salons and drawing rooms of private houses, often accompanied by live music.

Hunt has presented the work in Puerto Rico (San German and San Juan) at the Odin Teatret in Denmark and in New York. It will be presented at the Festival Internacional de Títeres de Matanzas en Cuba in 2018. This performance at Theater Hoch X is part of the Magdalena München Saison 2018.

Deborah Hunt is a maskmaker, puppeteer and performance artist with 35 years experience in the creation and presentation of original theater and performance works. She is based in Puerto Rico and works internationally, collaborating frequently with Odin Teatret (Denmark) and other artists and theatre companies. In Munich, Deborah will also lead a four-day workshop, The Macanudos, for local participants in mask-making and mask performance. The workshop will culminate in a public parade.

Details

Datum:
3. Februar
Zeit:
19:00 - 21:30
Veranstaltungkategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
http://www.magdalenamuenchen.de/snowhite/

Veranstaltungsort

HochX Theater und Live Art
Entenbachstraße 37
München, 81541 Germany
+ Google Karte
Telefon:
089/90155102
Website:
www.hochx.de